h hausbesuche2Die Energieagentur Oberfranken zu Gast bei erfolgreichen Sanierern

In unserer kleinen Videoserie präsentieren wir künftig in unregelmäßigen Abständen immer wieder besonders gelungene Sanierungen aus ganz Oberfranken.

Wie immer fein abgestimmt und gut durchgemischt: In der Stadt und auf dem Dorf, mit alten und jungen Bauherren, Laien und Profis, zupackenden Frauen und talentierten Heimwerkern, passionierten Energiewendern und ausgebufften Sparfüchsen, und natürlich für große und kleine Geldbeutel!

An diesen Beispielen sehen Sie, wie eine zeitgemäße Sanierung unter energetischen Gesichtpunkten heute aussehen kann - und was eine kostenlose Beratung durch die Energieagentur Oberfranken dabei hilft.


 

Familie Roth, Stockheim-Neukenroth (Lkr. Kronach)

Um als sechsköpfige Familie über die Runden zu kommen, muss man sich manchmal ein bisschen einschränken. Doch irgendwann war bei Familie Roth der Punkt erreicht, wo klar war: Wir müssen raus aus dieser alten Wohnung mit den Einzelöfen, wo es durch alle Ritzen zieht und wo im Winter nur sparsam geheizt werden kann.

Hans Krauß, Unterwaiz bei Heinersreuth (Landkreis Bayreuth)

Auch mit fast 80 Jahren gibt Hans Krauß keine Ruhe: Bei der energetischen Optimierung seines Zweifamilienhauses fällt ihm immer wieder etwas Neues ein. Mit der Solarthermie bereitet er  sein warmes Wasser, im Sommer bleibt die Heizung aus. Dann kamen zwei Photovoltaikanlagen hinzu, zwischendurch wurden das Dach ausgebaut, die Fassade gedämmt und die Fenster erneuert. Insgesamt haben sich die Heizkosten halbiert, und durch den selbst erzeugten Strom sinkt auch die Stromrechnung erheblich.

Karlheinz Wildgrube, Mainleus (Landkreis Kulmbach)

Pünktlich zum Beginn seines Ruhestands hat sich Karlheinz Wildgrube mit der Sanierung seines Wohnhauses eine neue Beschäftigung gesucht. Als das Dach erneuert werden musste, war für ihn schnell klar: Das ist eine gute Gelegenheit, um auch gleich eine Photovoltaikanlage zu installieren. Mit einem Speicher kann er den Sonnenstrom vom Dach nun sogar nachts nutzen, und während er schläft, bekommt er sogar noch einige Kilowattstunden geschenkt.

Familie Förtsch, Reitsch bei Stockheim (Landkreis Kronach)

Tobias Förtsch, gelernter Zimmermann, hat das Dachgeschoß im elterlichen Wohnhaus liebevoll ausgebaut und so ein hübsches Plätzchen geschaffen für seine junge Familie. Auf die Dämmung hat er dabei besonderen Wert gelegt. Nun bleibt es im Winter schön warm, und im Sommer bleibt die Hitze länger draußen.

 

Termine im Überblick

© 2019 Energieagentur Oberfranken e.V. - Kressenstein 19 - 95326 Kulmbach