Bürgerenergiepreis Oberfranken: Bayernwerk sucht Ideen und Projekte

Bürgerenergiepreis Oberfranken: Bayernwerk sucht Ideen und Projekte

Der Netzbetreiber Bayernwerk sucht auch 2019 wieder außergewöhnliche Ideen und Projekte für seinen "Bürgerenergiepreis".

In Zusammenarbeit mit der Regierung von Oberfranken werden Vorbilder gesucht, die Umweltschutz und nachhaltigen Umgang mit Energie vorleben.  Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Privatpersonen, Vereine, Schulen und Kindergärten, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls für die Energiezukunft setzen. Gefördert werden pfiffige und außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen, die einen Energiebezug haben und sich mit den Themen Energieeffizienz oder Ökologie befassen.  
Ausgeschlossen sind Projekte von Gewerbebetrieben, die deren eigentlichen Geschäftszweck unterstützen (z. B. ein Heizungsbauer, der eine neue Wärmepumpe entwickelt hat).  
 
Die Teilnahmebedingungen, der Bewerbungsbogen und Videos der Vorjahressieger sind im Internet unter www.bayernwerk.de/buergerenergiepreis zu finden.

Bewerbungen für diesen Preis (vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen zusammen mit Fotos und ergänzenden
Unterlagen, max. 10 DIN A 4-Seiten) können bis zum 22. Juli 2019 bei der Bayernwerk Netz GmbH eingereicht werden.  
 
Die Gewinner werden durch eine Fachjury benannt, die auch die Höhe des Preisgeldes festlegt.
 
Falls Sie Fragen zum Bewerbungsverfahren haben:
Annette Seidel, Telefon 09 21-2 85-20 82, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Previous Next

Nahwärme vom Nachbarn: Kleine Netze, großer Nutzen

Warum auch kleine, nachbarschaftliche Nahwärmelösungen eine Menge für den Klimaschutz bringen

Es muss nicht immer riesig sein: Wenn von Nahwärme die Rede ist, dann denken viele an ein großes Netz für ganze Straßenzüge oder einen kompletten Ortsteil. Doch auch kleinere Lösungen haben ihren Charme - und sie sind meist einfacher umzusetzen. Eine dieser nachbarschaftlichen Initiativen ist die Biomasse-Heizung von Matthias Schlee in Bernstein am Wald. Mitten im Frankenwald hat der Heizungsbauer im vergangenen Jahr insgesamt sechs Gebäude an sein Hackschnitzel-Heizwerk angeschlossen.

Previous Next

Umfrage belegt: Bürgerberatung fördert Klimaschutz!

Die Landkreise Kulmbach, Kronach, Bayreuth und Wunsiedel machen ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Angebot, das es so nur in wenigen Regionen Bayerns gibt: Privathaushalte und gemeinnützige Vereine können mit einer neutralen Beratung klären lassen, welche Möglichkeiten sie haben, Energie zu sparen und Erneuerbare einzusetzen - auf Wunsch auch direkt am Gebäude.

Wie wichtig solch eine unabhängige Anlaufstelle ist, bestätigt nun auch eine Umfrage, die die Energieagentur Oberfranken in Eigenregie durchgeführt hat. Im Rahmen seines Freiwilligen Ökologischen Jahres bei der Energieagentur hat der Mainleuser Sebastian Spill im vergangenen Jahr hunderte Telefonate geführt und sich bei den beratenen Haushalten nach der Zufriedenheit und nach umgesetzten Maßnahmen erkundigt.

kostenloser Photovoltaik-Leitfaden von Enerix

Das Unternehmen Enerix stellt seinen neuen Leitfaden „Schritt für Schritt zur eigenen Photovoltaikanlage 2019“ kostenfrei zur Verfügung.

Wie baut man sein Eigenheim von fossilen Energieträgern auf Solar um, worauf muss man bei der Planung achten, wie nutzt man Solarstrom für die Wärmepumpe oder für das Elektroauto und was sind die notwendigen Voraussetzungen? Der illustrierte Ratgeber enthält auf 40 Seiten Praxisbeispiele, Musterberechnungen, Checklisten und Tipps, wie man z.B. sein Hausdach als Energiequelle nutzen kann oder Photovoltaik mit Wärmepumpe kombiniert.

 

Der Leitfaden kann auf folgender Internetseite kostenfrei als PDF-Ausgabe heruntergeladen werden.

https://www.enerix.de/service/photovoltaik-leitfaden/

 

Neuer Vorstand: Energieagentur wird (etwas) weiblicher

Neuer Vorstand: Energieagentur wird (etwas) weiblicher

Klaus Peter Söllner bleibt für weitere drei Jahre Vorstandsvorsitzender der Energieagentur Oberfranken e.V. Die Mitgliederversammlung bestätigte den Kulmbacher Landrat am 5. November einstimmig in seinem Amt.

Unterkategorien

h hausbesuche2Die Energieagentur Oberfranken zu Gast bei erfolgreichen Sanierern

In unserer kleinen Videoserie präsentieren wir künftig in unregelmäßigen Abständen immer wieder besonders gelungene Sanierungen aus ganz Oberfranken.

Wie immer fein abgestimmt und gut durchgemischt: In der Stadt und auf dem Dorf, mit alten und jungen Bauherren, Laien und Profis, zupackenden Frauen und talentierten Heimwerkern, passionierten Energiewendern und ausgebufften Sparfüchsen, und natürlich für große und kleine Geldbeutel!

An diesen Beispielen sehen Sie, wie eine zeitgemäße Sanierung unter energetischen Gesichtpunkten heute aussehen kann - und was eine kostenlose Beratung durch die Energieagentur Oberfranken dabei hilft.


 

Seite 1 von 5

© 2019 Energieagentur Oberfranken e.V. - Kressenstein 19 - 95326 Kulmbach